Share |

Effizientere Stadtbusse

Fahrzeuge der Stadtbusflotte werden durch Hybridautos ersetzt

Zwei der Fahrzeuge (BJ 2009) haben jetzt ihre geplante Betriebsdauer erreicht. Bis Januar 2020 sollen die beiden Fahrzeuge durch moderne Modelle ersetzt werden.

Modern aber nicht nur deshalb, weil es sich um MAN-Fahrzeuge der neuen Bauform handelt, die sich von den Vorgängermodellen optisch doch erheblich unterscheiden. Es handelt sich darüber hinaus auch um sogenannte Mild-Hybride. MAN selbst nennt das Konzept EfficientHybrid und meint damit das Energiemanagement der Fahrzeuge.

Sie besitzen als Hauptkomponente einen zwischen Motor und Getriebe eingebauten Kurbelwellengenerator als Elektromotor. Zusammen mit einem auf dem Dach positionierten Energiespeicher, einer intelligenten Steuerung auf dem bereits bewährten Dieselmotor lassen sich Treibstoff, Emissionen, Geräuschentwicklung et cetrea entsprechend reduzieren. Die Treibstoffersparnis wird mit 8 Prozent angegeben.

Wie das geht? Die beim Verzögern und Bremsen entstehende mechanische Energie wird vom Kurbelwellengenerator durch Rekuperation in elektrische Energie umgewandelt, rein elektrostatisch - also ohne chemische Prozesse - gespeichert und sowohl für das Bordnetz als auch erneut als Bewegungsenergie beim Anfahren verwendet, was den Dieselmotor entlastet. Letzterer wird an Haltestellen und roten Ampeln durch eine Start-Stopp-Funktion automatisch abgeschaltet.

Die Fahrzeuge sind übrigens nicht nur umweltfreundlicher, sondern, obwohl in der Anschaffung etwas teurer, durch die erzielte Treibstoffeinsparung, auf die anvisierte Laufzeit bezogen, auch kostenneutral.


 
  • storytorrent.com
  • ingtorrent.com
  • abouttorrent.com