Share |

Unsere Energiespartipps Gas

  • Eine Absenkung der Raumtemperatur um 1° Celsius bringt schon eine Energieersparnis von rund 5 bis 7 %. Vor allem in der Nacht ist eine Temperaturabsenkung vielfach möglich.

  • In Heizperioden die Rollläden oder Jalousien herunterlassen und die Vorhänge zuziehen.

  • Heizkörper sollten frei stehen und nicht durch Möbel oder Vorhänge verdeckt werden. Versperren Sie der Wärme nicht den Weg - die warme Luft sollte im Raum frei zirkulieren können.

  • Achten Sie auf gut abgedichtete Fenster. Heizungen unter Fenstern wärmen die Wand nach außen. Durch Dämmmaterial kann der Wärmeverlust erheblich reduziert werden.

  • Eine regelmäßige Entlüftung der Heizkörper ist für eine optimale Regelung wichtig.

  • Gekippte Fenster führen ebenfalls zu einem Energieverlust. Optimal lüften Sie drei bis vier Mal am Tag für circa fünf Minuten mit ganz geöffneten Fenstern.

  • Einen kalten Raum aufzuheizen kostet meist mehr als einen Raum konstant niedrig temperiert zu halten. Auf die richtige Temperatur entsprechend der Raumnutzung ist zu achten. Die optimale Raumtemperatur im Wohnbereich liegt zwischen 20° bis 22° Celsius, im Schlafzimmer genügen 16° bis 18° Celsius für einen erholsamen Schlaf.

  • Bei unterschiedlich beheizten Räumen sollten Sie die Türen unbedingt geschlossen halten, damit sich die Kälte nicht auf weitere Räume ausweiten kann.

  • Gasheizungen mit Zündflamme haben einen höheren Gasverbrauch im Vergleich zu Geräten ohne Zündflamme. Achten Sie bei einer Neuanschaffung auf die höchste Energieeffizienzklasse.

  • Die Technik schläft nie: Eine regelmäßige Überprüfung und Wartung der Heizgeräte vom Fachmann birgt großes Sparpotential. Beachten Sie dazu unsere Wartungsvertragsangebote.

 
  • storytorrent.com
  • ingtorrent.com
  • abouttorrent.com